Herrenhäuser Gärten

Herrenhäuser Gärten

Herrenhäuser Gärten

Hotel Amplidi Hannover Favicon

Die Herrenhäuser Gärten verdanken ihren Namen dem Schloss Herrenhausen, das auch den Mittelpunkt dieser wunderschönen Parkanlage bildet. Das Schloss wurde nach seiner Zerstörung im 2. Weltkrieg wiederaufgebaut und im Jahr 2013 für Besucher geöffnet. Es war die ehemalige Sommerresidenz eines alten Adelsgeschlecht: den Welfen. Die Residenz ist nicht nur architektonisch sehenswert, sie verfügt auch über ein Museum und ein Tagungszentrum. Im Museum lernen Besucher berühmte, historische Persönlichkeiten Hannovers kennen und können barocke Kunst und Kleinode bewundern. Das Tagungszentrum ist modern ausgestattet und wird regelmäßig genutzt. Natürlich kann man auch an eine der zahlreichen Führungen im Schloss teilnehmen und so eine Menge von seiner bewegten Geschichte lernen.

Eingang Herrenhäuser Gärten

Die um die Residenz gelegenen Gärten sind ein wahres touristisches Highlight. Die weitläufige Parkanlage, die vorwiegend im barocken Stil angelegt wurde, zählt zu den wichtigsten Barockgärten von ganz Europa. Die Herrenhäuser Gärten wurden 2015 mit dem Europäischen Gartenpreis geadelt, unterstreicht diese Auszeichnung doch die Schönheit und Einmaligkeit der Parkanlage.

Der Große Garten

Der Große Garten, ein Bestandteil der Herrenhäuser Gärten, wurde im Jahre 1666 gegründet. Eine der Initiatorinnen war Sofie von der Pfalz, damals Kurfürstin von Hannover. Die riesige Gartenanlage steht ganz im Zeichen der damaligen Französischen Gärten, die ihre Besucher mit Irrgärten, Wasserspielen, Orangerien, Pavillons, Freilufttheatern und Skulpturen verzauberten. Die im 18. Jahrhundert erbaute Grotte ist bis heute sehr gut erhalten, wurde aber von der Künstlerin Niki de Saint Phalle Anfang dieses Jahrtausends umgestaltet. Nun überrascht sie den Besucher mit einem wundervollen Zusammenspiel verschiedener Materialien und Farben.

Berggarten

Neben dem Großen Garten befindet sich der Berggarten. Sein Erscheinungsbild weicht vom typischen Barockgarten ab, ist er eher ein botanischer Garten, indem man verschiedene Pflanzenarten entdecken kann. Hier findet man in den Gewächshäusern die größte europäische Orchideensammlung und im Zentrum des Berggartens kann man das Mausoleum der hannoverschen Königsfamilie besichtigen.

Georgengarten

Neben dem typischen Barockgarten bieten die Herrenhäuser Gärten auch den Georgengarten, dem Englischen Garten nachempfunden. Hier können Besucher zwischen Baumgruppen flanieren und sich auf riesigen Wiesenflächen erholen.

ausgebaute Fuß- und Radwege

Gartenkunst in Hannover

Hotel Amplidi Hannover FaviconDie Herrenhäuser Gärten sind nicht nur Monumente historischer Gartenkunst, in denen Besucher einiges über Hannovers Geschichte erfahren können, sie sind auch Orte der Erholung und des Miteinanders. Hier kann man der Hektik einer Großstadt entfliehen und tief durchatmen. Ein Stück schöne Natur inmitten des pulsierenden Großstadtlebens.

die Wasserwege laden zum Verweilen ein

Hannover sieht die Herrenhäuser Gärten aber nicht nur als Erholungspark, sondern auch als kulturelles Highlight. Im Sommer finden dort die KunstFestSpiele Herrenhausen statt und locken mit zahlreichen Attraktionen, z.B. Feuerwerk-Wettbewerb, Schauspiel- und Musical-Vorführungen sowie einer Menge Music-Acts, Tausende von Besuchern an.

Möchten Sie die Herrenhäuser Gärten einmal besichtigen oder sich auf eine der dortigen Veranstaltungen amüsieren und suchen noch die perfekte Unterkunft? Das Hotel Amplidi bietet Ihnen moderne, elegante Zimmer in einer freundlichen Atmosphäre. Von unserem Hotel aus, können Sie ganz einfach Ihren Besuch der Herrenhäuser Gärten planen, egal ob mit eigenem PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Sprechen Sie uns an, wenn Sie ein Hotelzimmer benötigen. Wir haben bestimmt die passende Unterkunft für Sie frei.

separater Bereich in den Herrenhäuser Gärten

Anfahrt Zurück zum Sightseeing

Jetzt Hotelzimmer buchen

Kontaktanfrage

Zurück zum Sightseeing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close